AKTUELLE SITUATION ZUR CORONA-KRISE

Aktuelle Situation

Zuletzt aktualisiert: 23. November 2020, 06.28 Uhr

Am 4.11.2020 hat der Staatsrat über weitere, verschärfte Corona-Massnahmen im Wallis informiert. Diese gelten mindestens bis zum 13. Dezember 2020.

Ab dem 6. November um 22 Uhr werden Restaurantbetriebe inklusive Cafés, Restaurants, Pubs, gelegentlich geöffnete Gasthäuser, Bars (inklusive Bäckerei-, Tankstellen-, Bahnhof-, Hotel- und Campingbars) für die Öffentlichkeit geschlossen. Ausgenommen sind Hotelrestaurants, zur Nutzung durch Gäste, die dort wohnen, unter Einhaltung erhöhter Hygienestandards (Maskenpflicht auch für das Personal; ausschliesslich Sitzgelegenheiten; maximal vier Personen pro Tisch, ausser für Personen, die im gleichen Haushalt leben; 1,5 Meter Abstand zwischen Personen, die an unterschiedlichen Tischen sitzen, dies falls keine Schutzmassnahmen vorhanden (Plexiglas) ist.

Die aktuellen Verschärfungen der Massnahmen haben aber weiterhin KEINE Auswirkungen für den Skibetrieb der kommenden Saison in der Moosalpregion. Skifahren ist auch heute in den Gletscherskigebieten des Wallis weiterhin möglich. Ohne Gondeln und mit offenen Skiliftanlagen fährst du auch diesen Winter sicher Ski in der Moosalpregion. Geniesse die frische Luft und die unberührte Natur, während du deine Schwünge durch den Schnee ziehst.

 

Das sind die weiteren aktuellen Massnahmen:

  • ständige Maskenpflicht an geschlossenen Arbeitsplätzen (inklusive in Fahrzeugen), insbesondere in den Büros öffentlicher Verwaltungen und privater Unternehmen, ausser wenn dies aus gesundheitlichen oder sicherheitstechnischen Gründen unmöglich ist (wobei in dem Fall die nötige Distanz eingehalten werden muss); Personen, die alleine arbeiten, sind dieser Pflicht nicht unterstellt
  • Versammlungsverbot von mehr als zehn Personen im öffentlichen Raum, insbesondere auf Plätzen, Promenaden, Bürgersteigen und Wegen sowie in Parks;
  • Verbot von Zusammenkünften und Treffen von mehr als zehn Personen im privaten Kreis
  • Verbot von öffentlichen und privaten Veranstaltungen und Aktivitäten mit mehr als zehn Personen (vorbehalten Ausnahmen, die vom Staatsrat insbesondere in Fällen von überwiegendem öffentlichen Interesse ausgesprochen werden können)
  • Aussetzung der Besuche in Spitäler und Alters- und Pflegeheime, unter Vorbehalt von Härtefällen
  • vollständige Schliessung von Nachtbars, Nachtclubs, Discotheken, Pianobars, Erotikclubs und anderen ähnlichen oder analogen Einrichtungen
  • Schliessung öffentlicher Betriebe (Cafés, Restaurants, Tea-Rooms, Pubs, Vinotheken und andere ähnliche oder analoge Einrichtungen) täglich spätestens um 22.00 Uhr
  • Beschränkung der maximalen Anzahl von Personen, die in diesen öffentlichen Einrichtungen an einem Tisch sitzen, auf vier Gäste (mit Ausnahme der im gleichen Haushalt lebenden Personen)
  • obligatorische Einführung einer digitalen Anwendung zur Rückverfolgung für diese öffentlichen Einrichtungen
  • ausschliesslicher Fernunterricht für Schulen auf der Tertiärstufe
  • Schliessung von Unterhaltungs- und Freizeiteinrichtungen (Kinos, Theater, Museen, Bibliotheken und Mediatheken, Fitness, Wellnesszentren, öffentliche Schwimmbäder und Badeanlagen, Kegelbahnen, Konzertsäle und andere ähnliche oder analoge Einrichtungen; ausgenommen sind Wellness-Einrichtungen von Hotels für eigene Gäste)
  • Verbot von Kontaktsportarten (Fussball, Basketball, Hockey, Kampfsportarten usw.), mit Ausnahme des Profisports unter Ausschluss des Publikums und des individuellen Trainings
  • Verstärkung der Kontrollen durch die Gemeindebehörden
  • Verstärkung der Kontrollen durch die Dienststelle für Arbeitnehmerschutz und Arbeitsverhältnisse in Unternehmen, deren Personal durch die Anzahl Ansteckungen besonders betroffen sind (Cluster)

Allgemein
Es gelten in der Moosalpregion grundsätzlich die Regeln und Empfehlungen des Bundesrates und des BAGs. Der Kanton Wallis kann Spezialisierungen in den entsprechenden Weisungen für das Wallis erlassen. Es ist zurzeit kein Problem, sich in der Moosalpregion aufzuhalten. Im Gegenteil, du bist jederzeit herzlich willkommen! Du kannst dich frei bewegen und sämtliche geöffnete touristischen Betriebe arbeiten mit funktionierenden Schutzkonzepten. Dennoch sollte man vorsichtig sein. Es gilt Abstand zu halten und die Hygienemassnahmen zu beachten (Desinfektion, Händewaschen, Masken, etc.).

 

Tourismus
Die Moosalpregion hat geöffnet und ihr seid herzlich willkommen. Einen Aufenthalt in der Moosalpregion in einem Hotel oder in deiner Zweitwohnung ist jederzeit möglich. Die Einkaufsläden und Gemeindeverwaltung sind geöffnet. Das touristische Angebot in der Moosalpregion ist teilweise jedoch eingeschränkt.

 

Das Info Center Bürchen ist offen:
Mo – Mi und Freitag: 09.30 -11.30 und 14.00 bis 17.00 Uhr
Do, Sa und So geschlossen

Das Info Center Törbel im Konsum ist offen:
Mo und Do: 09.00 – 11.00 Uhr

 

Bergbahnen
Die Moosalp Bergbahnen arbeiten zurzeit an einem detaillierten Schutzkonzept, um einen möglichst uneingeschränkten Skibetrieb zu gewähren und dennoch jederzeit Gäste und Mitarbeiter zu schützen. Wir sind dafür in engem Austausch mit unserem Branchenverband und anderen Bergbahnen, welche entsprechende Konzepte bereits im Einsatz haben. Die Skisaison 2020/21 wird stattfinden.

Maskenpflicht
In der ganzen Schweiz gilt in öffentlich zugänglichen Innenräumen von Einrichtungen und Betrieben sowie in Warte- oder Zugangsbereichen des öffentlichen Verkehrs eine Maskenpflicht. Weiter gilt auch Maskenpflicht in Aussenbereichen von öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Betrieben, in Bereichen des öffentlichen Raums, in Innenräumen von Arbeitsbereichen und in der Sekundarstufe II.
Nimm immer eine Maske mit, damit du eine Maske aufsetzen kannst, wo die Maskenpflicht vorgeschrieben ist. Grundsätzlich gilt: Trage immer eine Maske, wenn du den Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht einhalten kannst und kein physischer Schutz vorhanden ist. Mit physischem Schutz ist zum Beispiel eine Trennwand gemeint.

 

Events
Alle Informationen zu den Events in der Moosalpregion findet ihr auf der Eventseite.

 

Wohnmobilstellplatz Bürchen
Der Wohnmobilstellplatz in Bürchen ist geöffnet.

 

Zweitwohnungen
Deine Zweitwohnung kannst du für dich selber jederzeit benutzen. Halte dich auch hier an die Weisungen des Bundesrats bezüglich den Hygienevorschriften. Du kannst deine Zweitwohnung auch gerne an Gäste (aus dem In- und Ausland) vermieten. Bitte sei dabei weiterhin vorsichtig und achte dabei auf folgende Punkte:

  • Versuche den persönlichen Kontakt zu den Gästen zu reduzieren
  • Desinfiziere deine Wohnung und alle Oberflächen (Tische, Stühle, Türklinken, Toilette, Waschbecken, Küchenablage, etc.) vor und nach dem Gäste-Aufenthalt gründlich
  • Es gelten nach wie vor die Gesetze über die Kur- und Tourismusförderungstaxe
  • Es gelten nach wie vor die Verordnungen der Gemeinden (Abfall, Wasser, etc.)
  • Es ist empfehlenswert, ein kleines Schutzkonzept für die Vermietung zu erstellen und dieses schriftlich festzuhalten

 

Schutzkonzept
Unsere Mitarbeiter und Gäste liegen uns am Herzen. Daher wurde für die touristischen Betriebe der Moosalpregien (Info Center Bürchen und Törbel, Minigolf-Anlage Bürchen sowie Birchnär Lädeli) ein entsprechendes Schutzkonzept erstellt und umgesetzt. Du kannst dich dadurch jederzeit sicher fühlen und deinen Aufenthalt in der Moosalpregion geniessen. Die getroffenen Massnahmen aus dem Schutzkonzept findest du unter dem nachfolgenden Button:

Wir halten euch auf diesem Kanal weiterhin auf dem Laufenden.

SOMMER

WINTER