Tim Hess: Wer ist der neue Geschäftsführer der Moosalpregion?

Ab November wird Tim Hess die Zügel der Moosalpregion als neuer Geschäftsführer der Moosalp Tourismus AG und der Moosalp Bergbahnen AG inne halten. Zuletzt war der 38-jährige Familienvater in der Destination Sattel-Hohstucki tätig. Was führt den Berner Oberländer in die Moosalpregion? Wir fragen nach.

Tim Hess, warum die Moosalpregion?

Tim Hess: Abgesehen von der faszinierenden Bergregion sehe ich ein grosses Potential, um sich als Tourismus- und Wintersport-Destination langfristig zu etablieren. Aber auch die Mentalität, die Einheimischen und die herzliche Pflege von Traditionen und Gebräuchen haben mich zu dieser Region hingezogen.

Was kennen Sie bereits von der Moosalpregion?

Es sind verschiedene Events und Veranstaltungen der Moosalpregion, welche über die Walliser Grenzen hinaus schweizweit bekannt sind. Wie zum Beispiel «Bärgüf», dass sich für die Krebsthematik einsetzt. Oder das « Migros Hiking Sounds», um nur zwei Veranstaltungen zu nennen.

Das Skigebiet ist mir aus meinen Kindertagen noch präsent. Seither hat sich die Region stetig weiterentwickelt. Ich freue mich daher sehr, die Moosalpregion wieder neu entdecken zu dürfen.

„Hiä chusch ämbri“ ist der Slogan der Moosalpregion. Wie entschleunigen Sie sich am Besten??

Am liebsten entschleunige ich beim Wandern. Da kann ich mir viel Zeit für die Landschaft lassen. Einen gemütlichen Grillplausch mit meiner Familie und einen feinen Cervelat geniesse ich ebenfalls, bei Feuerverbot tut es auch ein Landjäger mit Brot und Bergkäse. Aber auch einfach mal die Skier rausholen und losfahren ist für mich eine Art, die Batterien wieder aufzuladen.

Was ist Ihre Vision für die Moosalpregion?

Das ist eine Frage, die ich sehr gerne zu einem späteren Zeitpunkt nach meiner Einarbeitung beantworte. Mir ist es wichtig, das Gebiet, die Beteiligten und mein Team besser kennenzulernen, bevor ich mich auf Visionen festlege. Was ich aber mit Sicherheit sagen kann, ist, dass das gesamte Team der Moosalpregion hervorragende Arbeit leistet. Man spürt das Herzblut und den Willen für diese Region einzustehen.

Haben Sie Hobbies, die Sie besonders gut in der Moosalpregion ausüben können?

In einem Skigebiet wie der Moosalpregion, dass für alle etwas zu bieten hat, werde ich sicher auf den Pisten anzutreffen sein. Eine Fahrt mit meinem Hundeschlitten ist ebenfalls etwas, was ich gerne ausprobieren würde. Im Sommer übernehmen dann vermutlich meine Kinder einen Grossteil der Freizeitplanung.

Die Branche steht vor grossen Herausforderungen. Wie gross ist der Respekt vor der neuen Aufgabe?

Respekt sollte immer vorhanden sein, Angst jedoch nicht. Gerade in Zeiten wie diesen gilt es, standhaft zu bleiben, um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Wir konnten alle in letzter Zeit vermehrt feststellen, dass Rückschläge durchaus ein Motor für die Motivation sein können.

Tim Hess, viel Erfolg bei Ihrer Aufgabe in der Moosalpregion.

Teile deine Gedanken